Mispelchen

Das Mispelchen ist eine unserer beliebtesten Getränkespezialitäten !

SLIDESHOW CK : No items found.

Das Mispelchen ist ein beliebte likörähnliche Getränkespezialität in Frankfurter Apfelweinlokalen - insbesondere beim weiblichen Geschlecht. Die sonnengereiften eingelegten süssen Früchte aus Spanien werden mit einem Cocktailspieß in einem Glas unter Beigabe von etwas Saft mit Calvados aufgefüllt. Die goldfarbenen Mispeln erinnern geschmacklich angenehm an Mirabellen. Das Mispelchen ist ein gelungener Abschluss nach jedem Mahl! Man findet sonst selten einen so hessisch - köstlichen "Absacker"!

Die Mispel gehört zur Familie der Rosengewächse und ist auch bekannt als Haspel oder Wispelte. Sie stammt aus dem Vorderen Orient, von wo aus sie sich vor über 2000 Jahren nach Süd- und Westeuropa verbreitete. Im Mittelalter war sie ein beliebter, bis zu 5m hoher Obstbaum. Die Früchte sind in Konservendosen oder frisch bei marokkanischen und türkischen Gemüsehändlern erhältlich.

Für unser Mispelchen verwenden wir ausschließlich den Original Calvados, einen aromatischen bernsteinfarbenen Apfelbranntwein aus der französischen Normandie mit einem Alkoholgehalt von 40%. Dieser wurde zuvor zweistufig destilliert und mehrere Jahre gelagert.

Für unsere Gäste nur das Beste !

Wir lieben Qualität und Tradition: Deshalb verwenden wir in der Apfelweingaststätte ZUR SONNE nichts anderes als Calvados für unser Mispelchen - und nicht etwa Vodka oder Marillenlikör, so wie es manche tun.

Was die Mispel mit dem Apfelwein zu tun hat ?

Ebenso wie Speierling, Schlehen, Quitten oder Vogelbeeren werden Mispeln wegen ihres Gerbstoffgehaltes mitunter dem Apfelwein bereits vor der Vergärung zugesetzt. Die traditionelle Zugabe kleiner Mengen von säure- und gerbstoffreichen Früchten (höchstens 3 %) kann die Haltbarkeit des Apfelweins verbessern und gibt je nach Frucht eine andere feinaromatisch-herbe Geschmacksnote. Der Speierling Apfelwein gehört zu den beliebtesten Apfelweinen.

Wir schenken reinen Apfel ein - Historisches Gasthaus ZUR SONNE